Autor Beitrag
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1535
Erhaltene Danke: 215


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Di 05.05.15 08:36 
Eine Kleinigkeit könnte ich auch beisteuern: Beim radioaktiven Zerfall ist die Prozentangabe schon bei 100%, auch wenn noch Atome vorhanden sind. Mir ist klar, daß das durch eine Rundung passiert, doch so manchen könnte das irritieren. Wieso 100%, wenn noch etwas übrig ist? 100% suggeriert ja schließlich die Vollständigkeit.


Zuletzt bearbeitet von Delphi-Laie am Di 05.05.15 14:07, insgesamt 1-mal bearbeitet

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
ub60
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 682
Erhaltene Danke: 84



BeitragVerfasst: Di 05.05.15 09:35 
user profile iconMathematiker hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:

Aus reinem Interesse (hat ansonsten keine sinnvolle Bedeutung) würde mich interessieren, wie schnell der Test bei dem einen oder anderen ist. Nach dem Test wird oben die Zeit angezeigt. Bei meinem Rechner dauert es etwa 52-53 s.

Auf meiner 5 Jahre alten Gurke (i7 - 4 Kerne - 860 @ 2.80GHz mit einer billigen Grafikkarte) dauert der erste Test ca. 54s, dann scheint einiges im Cache zu sein und der zweite Test landet bei 49s.

ub60

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1535
Erhaltene Danke: 215


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Di 05.05.15 10:03 
Über 3 Minuten. Welche Aussagekraft soll das haben? Das Programm läuft auch noch auf versionsniedrigen Windows, die wiederum auf Computern laufen, die nach heutigen Maßstäben so grottig langsam sind, daß diese Laufzeit sicher auf eine Viertelstunde und mehr ausgedehnt werden kann / könnte.

Das wichtigste: Auch bei mir bleibt dieser Test nicht hängen.


Zuletzt bearbeitet von Delphi-Laie am Di 05.05.15 14:06, insgesamt 1-mal bearbeitet

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2508
Erhaltene Danke: 1267

Win 7, 8.1, 10
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Di 05.05.15 13:54 
Hallo,
user profile iconDelphi-Laie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Beim radioaktiven Zerfall ist die Prozentangabe schon bei 100%, wenn aber noch Atome vorhanden sind.

Danke für den Hinweis. Sehe ich mir an.

@ub60, @Delphi-Laie
Danke für den Test.

user profile iconDelphi-Laie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Über 3 Minuten. Welche Aussagekraft soll das haben?

Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, ist die Zeit eigentlich ohne Bedeutung. Es ist reine Information für mich. Würde es z.B. bei anderen Nutzern sehr langsam laufen, wäre das Konzept, alle Daten in den DLLs zu halten, nicht gut.
Wichtig ist aber, dass der Test durchläuft.
Da die Lexikonseiten auf einer Paintbox dargestellt werden, muss ich mich z.B. um den Zeilenumbruch selbst kümmern. Dazu kommen unterschiedlich breite Abbildungen. Vor einiger Zeit hatte ich einen größeren Fehler drin, mit dem Ergebnis, dass das Programm stehen blieb.

Mit besten Grüßen
Mathematiker

Nachtrag: Dank user profile iconNarses ist im 1.Beitrag der geänderte Anhang zu finden, d.h. die Version2 Mai 2015 (8 Fehler entfernt). Ich werde versuchen monatlich, aber nur wenn es notwendig ist, die Dateien zu erneuern.

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein

Für diesen Beitrag haben gedankt: Delphi-Laie
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2508
Erhaltene Danke: 1267

Win 7, 8.1, 10
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Sa 09.05.15 08:20 
Hallo,
seit der Vorstellung des Programms sind fast 2 Wochen vergangen. Da es im Moment in der EE etwas ruhig ist, schiebe ich diesen Thread frecher Weise noch einmal "nach oben". :zwinker:
Scheinbar sind keine größeren Fehler mehr aufgetreten, was mich freut, jedoch vermute ich, dass garantiert irgendwo noch ein kapitaler Fehler lauert.

Zwei Fragen hätte ich noch:
1. Hat zufälliger Weise jemand von euch das Programm in einem Windows-Emulator von Linux laufen lassen? Wenn ja, funktioniert es halbwegs?
Vor Jahren bekam ich einmal die Rückmeldung, dass das Programm unter Linux/Kubuntu 11.11 in der Wine-Umgebung problemlos lief. Das muss aber nicht mehr so sein, da seit dem ein paar größere Änderungen stattgefunden haben.

2. Die Anzahl der behandelten Themen ist relativ groß. Langsam gehen mir aber die Ideen für Neues aus.
Vermisst jemand ein wichtiges Thema, zu dem ich ein kleines Teilprogramm erstellen könnte?
Die Spielidee "Nurikabe" von user profile iconub60 habe ich schon fast fertig.

Und was wird dann? Einsame, traurige Stunden vor dem PC und ich habe nichts zu tun. :mrgreen: :bawling:

Beste Grüße und Danke für die bisherigen Hinweise
Mathematiker

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein
Horst_H
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 1624
Erhaltene Danke: 225

WIN7,PuppyLinux
FreePascal,Lazarus,TurboDelphi
BeitragVerfasst: Sa 09.05.15 09:25 
Hallo,

ich habe es jetzt unter Linux/WINE kurz getestet. Funktioniert soweit ich probiert habe.Polyeder rotieren, Kurven werden gezeichnet.
Die Farbrotation bei den Apfelmännchen sind etwas schnell auf Geschwindigkeit 1 mit 50 bekommt keine Kopfschmerzen.Der Auf/Ab-Zähler geht dort aber auch in die negativen Zahlen.
Schade, das bei Pentomino nicht die Anzahl der möglichen Lösungen angegeben wird, es wäre ja nur eine Konstante. ( Da fiele mir eine Variante ein.Man gibt mehrere Positionen vor, das es nur eine Lösung gibt )
Ich bin erschlagen von den Möglichkeiten.Es gibt Antworten auf Fragen, die ich nie gestellt habe (n würde ) ;-)

Gruß Horst

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2508
Erhaltene Danke: 1267

Win 7, 8.1, 10
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Sa 09.05.15 15:26 
Hallo Horst,
user profile iconHorst_H hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Funktioniert soweit ich probiert habe. ...

Danke für den Test. Schön, dass es funktioniert.
user profile iconHorst_H hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Schade, das bei Pentomino nicht die Anzahl der möglichen Lösungen angegeben wird, es wäre ja nur eine Konstante.

Danke für den Hinweis. Die Anzeige werde ich einbauen.

Beste Grüße
Mathematiker

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein
klassiknerd
Hält's aus hier
Beiträge: 9
Erhaltene Danke: 5

Win 7 Ult., OS X 10.10.5
Delphi 7 Ent., Lazarus 1.6.2, QtCreator 3.6.1
BeitragVerfasst: Di 12.05.15 18:59 
Hallo,

ich habe das Programm mal neben der normalen Windows-Umgebung auch in einem WINE unter Mac laufen lassen. Dabei ist mir eine Sache besonders aufgefallen:

Wenn ich die Polyederbibliothek, also die Polyeder-Darstellung mit OpenGL, welche hier schon mal beschrieben war, öffne, so sieht das Fenster nur einen winzigen Moment so ähnlich aus, wie es normal ist.

Danach sieht man nur noch die Haupt-Menü-Zeile, der Rest ist weiß. Wenn man nun aber dort klickt, wo die ListBox für die Auswahl der Polyeder eigentlich sein sollten, ändert sich dem Fenstertitel gemäß auch das ausgewählte Polyeder.
Ich vermute aber, dass deses Phänomen entweder an WINE oder der WINE-Implementierung für den Mac liegt. :nixweiss:

Wenn die Schilderung noch nicht aussagekräftig ist, kann ich auch noch ein Bildschirm-Video beisteuern. Trotzdem finde ich die mathematisch-naturwissenschaftliche Sammlung genial.

Viele Grüße
klassiknerd

_________________
Wer all seine Ziele erreicht hat, hat sie sich als zu niedrig ausgewählt.
- H. v. Karajan

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2508
Erhaltene Danke: 1267

Win 7, 8.1, 10
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Di 12.05.15 20:55 
Hallo,
user profile iconklassiknerd hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Wenn ich die Polyederbibliothek, also die Polyeder-Darstellung mit OpenGL, welche hier schon mal beschrieben war, öffne, so sieht das Fenster nur einen winzigen Moment so ähnlich aus, wie es normal ist.

Danke für den Hinweis.

Das Problem ist nicht schön. Tut mir leid.
Da ich aber keinerlei Ahnung von Mac-Sytemen habe, kann ich im Moment auch nicht viel machen. Ich bin schon überrascht, dass überhaupt irgendetwas des Programms auf einem Mac läuft.
Ich werde auf jeden Fall darüber nachdenken.

Durch user profile iconLelf wurde ich informiert, dass die Hilfedatei unter Win 8.1 nicht angezeigt wird.
Das ist ein ziemlich schwerwiegendes Problem. Bei meinem Win 8.1 funktioniert es. Im Moment habe ich auch hier keine Idee, was die Ursache sein kann.
Meine Frage deshalb: Kann die Hilfedatei auch bei Euch nicht korrekt gerufen werden?
Wenn ja, kann ich erst einmal nur um Entschuldigung bitten. :oops:

Beste Grüße
Mathematiker

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1535
Erhaltene Danke: 215


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Mi 13.05.15 19:35 
Auf meinem Windows 8.1 funktioniert die Hilfe.

Und was die Ideen für neue Module betrifft: Damit habe ich Dich doch nicht zu knapp versorgt, nicht wahr?

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
ub60
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 682
Erhaltene Danke: 84



BeitragVerfasst: Mi 13.05.15 21:51 
Ich habe heute mal probiert, die setup.exe auf einem Rechner laufen zu lassen (W7), auf dem ich kein Admin bin. Das kann natürlich nicht funktionieren, aber das sagt mir keiner :D und das Setup läuft und läuft und ...
Hier wäre es bestimmt sinnvoll, die Gruppe des Users abzufragen und gegebenenfalls eine Meldung zu bringen und das Setup zu beenden.

ub60

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
lukulus0
Ehemaliges Mitglied
Erhaltene Danke: 2



BeitragVerfasst: Do 14.05.15 13:05 
Moderiert von user profile iconChristian S.: Inhalt auf Wunsch des Autors gelöscht.
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2508
Erhaltene Danke: 1267

Win 7, 8.1, 10
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Sa 16.05.15 11:50 
Hallo ub60,
user profile iconub60 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Ich habe heute mal probiert, die setup.exe auf einem Rechner laufen zu lassen (W7), auf dem ich kein Admin bin. Das kann natürlich nicht funktionieren, aber das sagt mir keiner :D ...

Tut mir leid. Die Setup.exe ist keine richtige Installation, mein Fehler. :oops:
Ich hatte im ersten Beitrag geschrieben:
Zitat:
Der Aufruf der setup.exe (kopiert nur die Dateien und legt einen Link auf dem Dekstop an) ist nicht wirklich notwendig, da das Programm nicht installiert werden muss. Es läuft von jedem Ort aus, auch Memorystick, CD, ....

D.h., einfach nur die entpackten Dateien kopieren. Beim Erststart werden die notwendigen Dateien automatisch in das Anwenderverzeichnis kopiert.

Beste Grüße
Mathematiker

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 2090
Erhaltene Danke: 382

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mo 18.05.15 06:56 
Logikspiele / Brettspiele / Dame

Ungültige Spielzüge des Computer-Gegners:

ausblenden volle Höhe Quelltext
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
Weiß B3 - A4
Blau E6 - D5
Weiß F3 - G4
Blau C6 - B5
Weiß A4 - C6
Blau D7 - B5
Weiß G4 - H5
Blau F7 - E6
Weiß H5 - F7
Blau E8 - G6
Weiß H3 - G4
Blau B5 - C4
Weiß D3 - B5
Blau A6 - C4
Weiß C2 - B3
Blau G6 - H5
Weiß G2 - F3
Blau B7 - C6
Weiß H1 - G2
Blau C6 - B5
Weiß B3 - A4
Blau D5 - E4
Weiß F3 - D5 - F7
Blau H5 - F3 - H1
Weiß A4 - C6
Blau H1 - B7
Weiß F7 - E8
Blau G8 - F7
Weiß E8 - G6
Blau H7 - F5
Weiß E2 - F3
Blau B7 - G2

_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2508
Erhaltene Danke: 1267

Win 7, 8.1, 10
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Mo 18.05.15 15:22 
Hallo,
user profile iconFrühlingsrolle hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Ungültige Spielzüge des Computer-Gegners:

Tut mir leid, aber das ist nicht korrekt. Es gibt x Varianten des Damespiels und bei dieser hier gilt (wie in der Hilfe geschrieben):
Zitat:
Eine Dame darf beliebig weit vorwärts und rückwärts ziehen und springen. Beim Überspringen eines gegnerischen Steines muss die Dame auf dem unmittelbar dahinterliegenden Diagonalfeld aufsetzen.
Falls sie von dem neuen Feld aus über andere Steine springen kann, muss sie das tun. Es gelten die Sprungregeln für einfache Steine, mit der zusätzlichen Regel, dass die Dame über mehrere Felder vorwärts und auch rückwärts springen kann.

Damit sind die zwei genannten Züge richtig.

Wie gesagt, je nach Region/Land und Überlieferungen gibt es auch alternative Regeln.
Durch den Damespiel-Experten Heinz Machatschek wurde einmal geäußert:
Zitat:
"… Experten behaupten sogar, man könne die Nationalität von Damespielenden beim Zusehen bestimmen, ohne dass diese ein Wort zu wechseln brauchen …
Spieler die nur vorwärts und nicht rückwärts ziehen sind von der Nationalität deutsch oder polnisch. Wird nur auf weißen Feldern gespielt und immer nur ein Feld gezogen, so sind die Spieler Engländer. Spieler, welche die Dame auf das Feld des geschlagenen Steins stellen; wie beim Schach; und nicht dahinter, kommen aus Nordamerika. Franzosen spielen ähnlich den deutschen Regeln aber auf den weißen und nicht den schwarzen Feldern. Italiener schlagen mit einem einfachen Stein niemals die Dame ("Signora"). In der Türkei spielt man auf dem ganzen Brett und zieht horizontal und vertikal, usw."

Und in einigen Gegenden Deutschlands darf die Dame nur ein Feld rückwärts bzw. vorwärts.

Beste Grüße
Mathematiker

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 2090
Erhaltene Danke: 382

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mo 18.05.15 16:45 
Mein Fehler, ich hätte mich informieren müssen. :oops:
Ich war es gewohnt dass Damen nur 1 Feld vor/zurück dürfen.

_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)
huhn
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 272
Erhaltene Danke: 1

WIN XP
D7Pers
BeitragVerfasst: Mi 20.05.15 16:24 
Sehr schöne Sammlung und vor allem sehr Umfangreich!
Bei Physik/Auftrieb passiert nix, wenn man manuell mit den Dichten herumspielt (Änderung nur bei auswahl aus der Liste).
Bei Physik/Wellen/Wasserwellen wäre ein Resetbutton ganz nett ^.^ und vlt wäre eine Möglichkeit Hindernisse selber zu erstellen/platzieren ganz cool (mehrfachspalt etc).
Ansonsten is mir bis jetzt noch nichts weiteres aufgefallen.

_________________
Quod Erat Demonstrandum-Was zu beweisen war! *THX to Chrissivo!*

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2508
Erhaltene Danke: 1267

Win 7, 8.1, 10
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Mi 20.05.15 20:05 
Hallo huhn,
Danke für die Hinweise auf Fehler.
Eine Zurücksetzen-Button habe ich bei den Wasserwellen gleich eingebaut, ebenso die nicht "verlinkten" Dichten beim Auftrieb korrigiert.
In der nächsten Version v3 (evtl. Anfang Juni oder Juli) ist es dann geändert.
Über die freiwählbaren Hindernisse werde ich nachdenken.

Beste Grüße
Mathematiker

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein
gerd8888
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 202
Erhaltene Danke: 3

Win7
Delphi 10.1 Starter (kostenlos) Lazarus
BeitragVerfasst: Do 21.05.15 16:47 
Hallo Mathematiker,

hab' mir das Programm gerade eben etwas angesehen. Du bietest wirklich sehr viel in Deinem Programm (jetzt mal nur von der Mathematik gesehen, ohne Physik usw.)
Im Menue Funktionen hast Du sogar Rotationskörper auch die Annimation von den Kurven gefällt mir nach wie vor sehr gut. Ich komme mit dem Programm gut zurecht.

Kaum zu glauben, dass Du das als freeware anbietest. Da steckt doch jede Menge Inhalt drin.
Scheint wirklich so zu sein, dass man mit ehrlicher Arbeit kein Geld mehr verdienen kann...
Ich habe das erst letztlich wieder gemerkt, als ich mein Buch bei der Gemeinde angemeldet habe. Muss ich das anmelden fragte ich und bekam als Antwort: Sogar gebrauchte Gegenstände, die man bei ebay verkaufen moechte muessen angemeldet werden. Was viele nicht wissen, meinte Sie zu mir.
13,-EUR habe ich für die Anmeldung gezahlt und warte immer noch auf ein Antwortschreiben des Finanzamts.

Da werden sich sicherlich einige Schüler freuen. Wenn man überhuapt etwas kritisieren kann (also bitte nicht falsch verstehen), dann ist es, dass kein praktischer Bezug da ist. Mir fehlt z.B. eine Beispielaufgabe und ein Video, wie man mit dem Programm arbeitet. Aber das könnten ja die Studenten nachholen...
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18668
Erhaltene Danke: 1612

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.2 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Do 21.05.15 20:11 
user profile iconMathematiker hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Durch user profile iconLelf wurde ich informiert, dass die Hilfedatei unter Win 8.1 nicht angezeigt wird.
Das ist ein ziemlich schwerwiegendes Problem. Bei meinem Win 8.1 funktioniert es.
Wenn du noch das alte .hlp Format verwendest (bin grad unterwegs am Laptop via Mobilfunk, kann grad nicht schauen), muss das nachinstalliert werden. Seit Windows Vista wird die Unterstützung nicht mehr mit Windows mitgeliefert.
www.microsoft.com/de...etails.aspx?id=40899

_________________
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!